Rosen zum Muttertag und mehr Gerechtigkeit bei der Rente

Auf dem Bild sind zu sehen (v.l.n.r.):  Norbert Pehl, Jutta Stelte, Bundestagskandidat Markus Koob, Wilfried Abt.
Auf dem Bild sind zu sehen (v.l.n.r.): Norbert Pehl, Jutta Stelte, Bundestagskandidat Markus Koob, Wilfried Abt.
Traditionell verteilt die CDU Oberursel in der Innenstadt anlässlich des Muttertags Rosen an Mütter. Auch in diesem Jahr sorgte die Aktion für viel Freude bei den Beschenkten. Innerhalb kurzer Zeit waren alle 800 Rosen verteilt und den Müttern ein kleines Dankeschön überreicht.

Über diese symbolischen Anerkennung der Leistung der Mütter hinaus setze ich mich auch politisch für sie ein: Derzeit werden ältere Mütter bei der Rentenberechnung benachteiligt. Mütter, die Kinder nach 1992 zur Welt gebracht haben, bekommen bislang drei Punkte für Kindererziehungszeiten bei der Rente gutgeschrieben, während Mütter, die vor 1992 Kinder geboren haben, lediglich einen Punkt erhalten. Ich will mich dafür einsetzen, dass diese Mütter künftig besser gestellt werden und ihre Rente so gerechter wird.

Nach oben