Die Corona-Warn-App wird 1 Jahr alt

Happy Birthday!

Vor genau einem Jahr hat die Bundesregierung die Corona-Warn-App (CWA) eingeführt. Mit der CWA wurde innerhalb kürzester Zeit ein komplexes, innovatives Instrument entwickelt, um rasch auf die Herausforderungen der Pandemie zu reagieren. Das wesentliche Ziel der CWA ist es, Infektionsketten schnell zu unterbrechen.

Seit ihrer Einführung wurde die CWA kontinuierlich unter Berücksichtigung der Vorschläge aus Politik, Wissenschaft, Gesellschaft sowie der aktuellen Pandemiegeschehnisse und daraus abzuleitender Bedarfe weiterentwickelt und verbessert. Neben der Nachverfolgung von Kontaktpersonen mittels Bluetooth-Technologie, bietet die CWA ein Kontakttagebuch sowie eine Funktion zur Eventregistrierung mittels QR-Code. Darüber hinaus wurde die CWA um zusätzliche Funktionen erweitert, beispielsweise die direkte Übertragung eines PCR-Testergebnisses über die Labore an die CWA, den Nachweis eines Schnelltest-Ergebnisses durch inzwischen über 5.000 angebundene Schnellteststation und das Einlesen und Anzeigen des Impfzertifikats.

Um sowohl eine maximale Funktionalität als auch ein höchstes Maß an Vertrauen und Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, wurde bei der Entwicklung der CWA von Beginn an ein transparenter, datensparsamer und dezentraler Ansatz verfolgt. Bei der CWA handelt es sich um ein Open Source-Projekt, welches höchste Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit erfüllt. So werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Außerdem basiert die CWA auf dem Prinzip der Freiwilligkeit und Eigenverantwortung: Es obliegt den Nutzerinnen und Nutzern selbst, ihre Testergebnisse zu übermitteln und entsprechend andere Nutzerinnen und Nutzern zu warnen.

Der Erfolg der CWA lässt sich auch an den Zahlen ablesen (Stand: 15. Juni 2021). Die App wurde bereits 28,6 Millionen Mal heruntergeladen. Über 475 000 CWA-Nutzende haben ihr positives Ergebnis geteilt und mehr als 3 Millionen Nutzende gewarnt. Es wurden bisher über 7 Millionen Schnelltestergebnisse übermittelt. Die CWA wurde kürzlich als eine der erfolgreichsten Apps Europas ausgezeichnet.

Eine vorläufige Evaluation der CWA untermauert ihre Wirksamkeit in der Kontaktnachverfolgung und im Durchbrechen von Infektionsketten. In einer Befragung mit CWA-Nutzenden, die eine rote Warnung (erhöhtes Risiko) erhielten, gaben zwei Drittel der Befragten an, dass sie von der Warnmeldung überrascht wurden. Dies zeigt, dass vor allem Personen gewarnt werden, die nicht auf anderem, persönlichem Wege - zum Beispiel durch Familienmitglieder, Freunde oder Kolleginnen und Kollegen - von einem erhöhten Risiko erfahren. Weiterhin ließ sich die große Mehrheit der Personen infolge der Warnung auf Coronavirus SARS-CoV-2 testen. Ca. 6 Prozent der Befragten wurden nach Erhalt der Warnung positiv auf Coronavirus SARS-CoV-2 getestet und übermittelten wiederum ihr Testergebnis, um andere CWA-Nutzende zu warnen. Dieser Wert entspricht der positiven Testrate bei der klassischen „analogen" Kontaktnachverfolgung. Aus den zur Verfügung stehenden Datenquellen lässt sich ableiten, dass bislang zwischen 100 Tausend bis 230 Tausend Nutzer der App nach einer roten Warnung positiv getestet und somit Infektionsketten frühzeitig unterbrochen wurden.

Diese vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass die CWA einen wichtigen Beitrag in der Bekämpfung der Corona-Pandemie leistet. Mit jeder Nutzerin und jedem Nutzer der CWA wird dieser Nutzen der Anwendung weiter gesteigert und ein wichtiger Beitrag geleistet, unseren Alltag sicherer zu machen. Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, weiterhin die CWA zu installieren und zu nutzen.

Sehen Sie sich HIER ein Informationsblatt mit zentralen Kennzahlen und Funktionen der CWA an.

Nach oben