Quelle: Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.
Quelle: Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.

Bei meinem gestrigen Besuch des Römerkastells Saalburg konnte ich mich als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vor Ort von der Wichtigkeit von Freiwilligendiensten überzeugen.

Die römische Militäranlage Saalburg diente vor knapp 2000 Jahren als Sicherung der Grenze des Römischen Reiches im heutigen Deutschland. Heute stellt die Saalburg hauptsächlich Funde von Ausgrabungen der Umgebung aus und gilt damit als eins der wichtigsten Museen zur römischen Archäologie. Seit dem vergangenen Jahr ist das Römerkastell Saalburg Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) Kultur und bietet damit jungen Menschen die Möglichkeit, ein Jahr lang Kulturarbeit aktiv mitzugestalten.

Im Gespräch tauschte ich mich mit dem Freiwilligendienstleistenden Johannes Leiendecker über die Erfahrungen im Freiwilligendienst Kultur und Bildung aus. Zusammen mit Dr. Carsten Amrhein (Museumsleitung), Rüdiger Schwarz (Museumspädagogik) und dem pädagogischen Koordinator Markus Daum (LKB Hessen e.V., Träger der Freiwilligendienste Kultur und Bildung) tauschten wir uns über die Bedeutung des Dienstes aus. Einigkeit bestand darin, dass freiwilliges Engagement in vielen Einsatzstellen nicht mehr wegzudenken ist. Um die Qualität der Freiwilligendienste sichern und diese auch für mehr Zielgruppen öffnen zu können, ist auch in Zukunft der der Ausbau und Erhalt von finanziellen Fördermitteln eine Grundvoraussetzung.

Nach oben