Mein Besuch in der Sprach-Kita Weberstraße

Foto: Jochen Reichwein
Foto: Jochen Reichwein
Anfang Mai besuchte ich die Caritas-Kindertagesstätte in der Weberstraße, um den Kindern und deren Betreuerinnen die Auszeichnung „Sprach-Kita“ zu überreichen, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über das im Januar 2016 gestartete neue Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ in einem Bewerbungsprozess vergeben wird. 

Durch die Auszeichnung im Rahmen des Bundesprogramms werden die Kita-Teams durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt, die direkt in der Kita tätig sind. Diese beraten, begleiten und unterstützen die Kita-Teams bei der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Zusätzlich finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt. Sie qualifiziert die Fachkräfte innerhalb eines Verbundes von 10-15 Sprach-Kitas. Die Schwerpunkte des Bundesprogramms bilden eine alltagsintegrierte sprachliche Bildung, eine inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien.

Ich freue mich, dass ich der Kita die Plakette überreichen durfte und die Gelegenheit bekam einen kleinen Ausschnitt des Kita-Alltags kennenzulernen. Dafür möchte ich mich explizit bei den Betreuerinnen bedanken. Ich wünsche ihnen in ihrer täglichen Arbeit – nun als Sprach-Kita – weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Lesen Sie einen Artikel in der Taunuszeitung zu meinem Besuch in der Sprach-Kita: „Kita Weberstraße ist jetzt Sprachkita“

 

Nach oben