Brief aus Berlin

13.07.2017

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

das letzte Jahr der Legislaturperiode bewegt sich in Siebenmeilenstiefeln auf dessen Ende zu.

Ich wurde in den vergangenen Tagen und Wochen vielfach auf die Resultate unserer Regierungsarbeit in Berlin angesprochen und nach den Erfolgen gefragt. Ich möchte in diesem Brief meine persönliche Bilanz der bisherigen 18. Wahlperiode ziehen und sie über meine persönliche Arbeit in Berlin informieren.

Als Mitglied des Finanzausschusses und des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend konzentriert sich meine Darstellung vor allem auf diese Teilbereiche der deutschen Bundespolitik.

Ich gebe Ihnen darüber hinaus einen Überblick über meine Reden, die ich im Deutschen Bundestag bisher halten durfte, über meine Praktikanten, die in meinem Berliner Büro tätig waren und Besucher, die ich in Berlin begrüßen konnte. Auch zu meinen stattgefundenen Mandatsreisen nach Kanada, China und in die USA gebe ich Ihnen kurze Informationen.

Es waren solch abwechslungsreiche Jahre im Krisenmodus – zwischen Krieg und Terror, US-Wahl und Brexit, Griechenland und EU, Syrien und Ukraine, Integration und Flüchtlinge, CETA und Abschottung. Die Welt ist in Bewegung geraten und es ist an uns, die stattfindenden Bewegungen in geordnete Bahnen zu leiten.

Lesen Sie hier meinen Bilanzbrief aus Berlin. Ich wünsche Ihnen eine interessante und vielleicht auch aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

30.06.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte Ihnen auch nach der letzten Sitzungswoche der 18. Wahlperiode meinen Brief aus Berlin mit den wichtigsten behandelten Themen aus dieser Woche zusenden.

Selbstverständlich findet sich meine persönliche Stellungnahme zum emotionalstem Thema der Woche, der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, genauso in dem Brief aus Berlin, wie die wichtigen Gesetzesneuerungen zum Wohnungseinbruchsdiebstahl, Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz, Telemediengesetz oder dem Verbot illegaler Straßenrennen.

Darüber hinaus ziehe ich in meinem Brief aus Berlin eine Bilanz der Innen- und Sicherheitspolitik der 18. Wahlperiode, fasse meine 11. und damit vorletzte BPA-Fahrt in diesem Jahr zusammen und hänge Ihnen auch dieses Mal zwei Berichte meiner Praktikanten an.

Ich wünsche Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre und ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

23.06.2017

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

ich möchte Ihnen auch am Ende dieser Sitzungswoche meinen Brief aus Berlin empfehlen. Diese Woche behandelt er das Pflegeberufereformgesetz, den Beschluss des Bundestages zum Abzug deutscher Bundeswehrsoldaten aus Inçirlik, die Reform der Parteienfinanzierung sowie die Eindrücke meiner Delegationsreise vom Ausschuss der Finanzen nach London in der vergangenen sitzungsfreien Woche. Des Weiteren können Sie auch meine heute gehaltene Rede zum 15. Kinder- und Jugendbericht nachlesen. Am Ende befinden sich zudem zwei Praktikantenberichte.

Bitte klicken Sie hier für eine aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

 

Ihr Markus Koob

02.06.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Brief aus Berlin thematisiert auch in dieser Woche die wichtigsten in dieser Sitzungswoche im Deutschen Bundestag verabschiedeten Gesetze. Zu ihnen zählen die Reform der betrieblichen Altersvorsorge, das Verbot von Kinderehen sowie die Umsetzung der Istanbul-Konvention gegen Gewalt gegen Frauen. Darüber hinaus werden eine Studie zur Flexibilisierung von Arbeit sowie die Arbeitsmarkt- und Inflationszahlen aus dem Mai vorgestellt. Zudem findet sich am Ende des Briefes aus Berlin der Praktikantenbericht von Anna Lutz, meiner 44. Praktikantin in dieser Legislatur.

Ich wünsche Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre und ein frohes Pfingstfest.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

19.05.2017

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

die achte Sitzungswoche des Jahres ist vorüber, es bleiben noch drei bis zur Bundestagswahl, um die wesentlichen offenen Vorhaben der Wahlperiode zu verabschieden. Die wesentlichen Vorhaben dieser Sitzungswoche beleuchte ich Ihnen wie gewohnt in meinem aktuellen Brief aus Berlin.

Zentral in dieser Woche ist die Einigung der Koalitionsfraktionen auf einen Kompromiss beim Gesetz der Bund-Länder-Finanzbeziehungen, in dem auch die wichtigen Teilbereiche Bildung, Digitalisierung, Länderfinanzausgleich, Unterhaltsvorschuss, Infrastruktur und Steuerverwaltung enthalten sind. Ich stelle Ihnen die Details der Einigung vor, die dann in Form eines Gesetzes voraussichtlich in der kommenden Sitzungswoche in zweiter und dritter Lesung verabschiedet werden soll. Aber auch die aktuelle Steuerschätzung und die Gesetze zum Hinterbliebenengeld, Identitätsnachweis sowie zur Ausreisepflicht finden ihren Platz in diesem Brief. Machen Sie sich einfach selbst ein Bild.

Ich wünsche Ihnen eine spannende, kurzweilige und aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

28.04.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch am Ende des Aprils erhalten Sie in meinem Brief aus Berlin einen Ausschnitt wichtiger Ereignisse der vergangenen Sitzungswoche zum Nachlesen. Die bundespolitischen Themenschwerpunkte meines Briefes aus Berlin im April sind im Besonderen der bessere Schutz von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften, die beschlossene Ausweitung des Maßregelrechts bei extremistischen Straftätern sowie ein bereichsspezifisches Verbot der Gesichtsverhüllung. Darüber hinaus beinhaltet er meine am Donnerstag im Plenum gehaltene Rede zur Familienpolitik in Schriftform. Außerdem gibt er einen Überblick über die BPA-Fahrt zu Beginn des Monats.

Ich wünsche Ihnen eine spannende, kurzweilige und aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

31.03.2017

Liebe Bürgerinnen,

liebe Bürger,

auch im März erhalten Sie in meinem Brief aus Berlin einen Ausschnitt wichtiger Ereignisse der vergangenen Sitzungswoche zum Nachlesen. Die bundespolitischen Themenschwerpunkte meines Briefes aus Berlin im März sind im Besonderen die Ergebnisse des voraussichtlich letzten Koalitionsausschusses in dieser Legislaturperiode, die Neuregelung zum Mutterschutzgesetz und das Gesetz zum quantitativen und qualitativen Ausbau der Kinderbetreuung. Darüber hinaus habe ich in einem kurzen Text zusammengefasst, warum es Deutschland gut geht. Auch die Berichte zweier meiner Praktikanten durften in diesem Brief aus Berlin nicht fehlen.

Ich wünsche Ihnen eine spannende, kurzweilige und aufschlussreiche Lektüre. Klicken Sie hier, um den Brief aus Berlin als PDF zu lesen.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

17.02.2017

Liebe Bürgerinnen,

liebe Bürger,

auch am Ende dieser Sitzungswoche des Deutschen Bundestages können Sie die wichtigsten Ereignisse der Bundespolitik in meinem Brief aus Berlin nachlesen. Die bundespolitischen Themenschwerpunkte meines Briefes aus Berlin im Februar sind im Besonderen die Ergebnisse der Gespräche der Regierungschefinnen und Regierungschefs von Bund und Ländern zur Rückkehrpolitik, die 16. Bundesversammlung und die Novellierung des Unterhaltsvorschussgesetzes.

Darüber hinaus durfte ich in den letzten Wochen sowohl den Wehrheimer Bürgermeister Gregor Sommer mit Delegation in Berlin begrüßen, als auch den kanadischen Premierminister, Justin Trudeau, im Rahmen der Sitzung der Deutsch-Kanadischen-Parlamentariergruppe treffen.

Lesen Sie hier meinen Brief aus Berlin im Februar.

Ich wünsche Ihnen eine spannende, kurzweilige und aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

21.10.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch in dieser Sitzungswoche des Deutschen Bundestages können Sie die wichtigsten Ereignisse der Bundespolitik in meinem Brief aus Berlin nachlesen. Die bundespolitischen Themenschwerpunkte meines Briefes aus Berlin im Oktober sind im Besonderen die Ergebnisse der Bund-Länder-Gespräche zur Neuregelung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen, die erfolgreichen Verabschiedungen der Erbschaftsteuer und Flexirente, die Entlastung der Länder und Kommunen durch den Bund in Höhe von 20 Milliarden Euro, die vergangene Sitzung der Unter-Arbeitsgruppe für Ehe- und familienbezogene Leistungen, in der Prof. Dr. Gregor Kirchhof zu Gast war und noch einiges mehr.

Ich wünsche Ihnen eine spannende, kurzweilige und aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

09.09.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch im September erhalten Sie wieder meinen aktuellen Brief aus Berlin. Themenschwerpunkte sind im Besonderen der Haushalt 2017, aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, aktuelle Flüchtlingszahlen, umgesetzte und geplante Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland sowie das Europäisch-Kanadische Handelsabkommen CETA.

Ich wünsche Ihnen auch bei diesem Brief aus Berlin eine spannende Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

08.07.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch die letzte Sitzungswoche vor den Parlamentsferien ist nun zu Ende. Wie immer direkt vor der Sommerpause wurde eine Vielzahl von sehr wichtigen Gesetzen verabschiedet.

Themenschwerpunkte dieses Briefes aus Berlin sind im Besonderen der erste Europäische Rat nach dem Brexit, die erfolgte Reform des Sexualstrafrechts und die Reform zum EEG. Darüber hinaus befinden sich die Praktikantenberichte Anne Barths und Marcel Schanas in meinem Newsletter.

Ich wünsche Ihnen auch an diesem Brief aus Berlin viel Freude und eine spannende Lektüre!

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

24.06.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch die vorletzte Sitzungswoche vor den Parlamentsferien ist nun zu Ende. Wie immer so kurz vor der Sommerpause wurde eine Vielzahl von sehr wichtigen Gesetzen verabschiedet.

Themenschwerpunkte dieses Briefes aus Berlin sind im Besonderen die Erbschaftssteuerreform, das Urteil des Bundes-verfassungsgerichtes zum Staatsanleihenkauf der Europäischen Zentralbank und das neue Fracking-Verbotsgesetz. Selbstverständlich beziehe ich auch zum Wunsch der britischen Bevölkerung nach einem „Brexit“ Stellung. Darüber hinaus befindet sich der Praktikantenbericht Leo Schmitts in meinem Newsletter.

Ich wünsche Ihnen auch an diesem Brief aus Berlin viel Freude und eine spannende Lektüre!

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

10.06.2016

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

die Tage werden wärmer und sonniger. Das ist ein klares Indiz dafür, dass die Arbeit im Deutschen Bundestag zunimmt. Es verbleiben nur noch zwei Sitzungswochen bis zur Sommerpause und die Liste der Gesetzesvorhaben, die zumindest einzuleiten sind, ist lang.

Ich möchte Ihnen mit diesem Newsletter einen Überblick über die wichtigsten parlamentarischen Vorhaben der vergangenen Wochen geben.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

15.04.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Hochtaunus/Oberlahn,

auch in diesem Monat gibt es wieder meinen Brief aus Berlin. Themen diesmal sind die Ergebnisse des Koalitionsgipfels vom Mittwoch, die Entwicklungen in der Flüchtlingssituation nach dem Europäischen Rat mit der Türkei und den Bundesverkehrswegeplan 2030.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob  

26.02.2016

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in dieser Woche hat der Bundestag das zweite Asylpaket beschlossen. Mein Brief aus Berlin legt darauf einen Schwerpunkt und gibt darüber hinaus einen Überblick über den Sachstand.

Ich wünsche Ihnen eine gute und aufschlussreiche Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

18.12.2015

Das Jahr 2015 neigt sich mit schnellen Schritten dem Ende entgegen.

Es ist Zeit zu Resümieren.

27.11.2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Hochtaunus/Oberlahn,

eine bewegende Sitzungswoche in Berlin neigt sich dem Ende. Es war eine etwas andere Haushaltswoche als üblich.

Angefangen hatte sie am Montag mit dem Staatsakt zu Ehren Helmut Schmidts. Ein langes Wirken für ein demokratisches Deutschland und die erfolgreiche Bewältigung von zahlreichen Krisen (Kalter Krieg, RAF und Ölkrise) prägten sein langes Leben. Bis zuletzt war Helmut Schmidt eine politisch-gesellschaftliche Instanz in Deutschland. Er wird Deutschland fehlen.

Die Lage der Flüchtlinge war auch in den Sitzungen in dieser Woche ein wichtiges Thema. In allen betroffenen Ressorts wird seit Wochen und Monaten mit Hochdruck gearbeitet. Allerdings sind vor allem europäische und internationale Akteure am Zuge, lösungsorientierte Angebote zu machen. Aus diesem Grund sehe ich mit Hoffnung dem Treffen der Staats- und Regierungschefs entgegen.

In Woche zwei nach den furchtbaren Anschlägen von Paris fehlen mir nach wie die Worte, wie solch eine unmenschliche Tat geschehen konnte. Meine Gedanken sind bei den vielen Verletzten und den Hinterbliebenen dieser Tragödie. Wir müssen Lehren ziehen, Wege finden und Mittel verstärken, Fanatismus in den Köpfen zu bekämpfen. Fanatismus ist Hass. In unserer Gesellschaft ist kein Platz für Hass – nicht gegenüber Andersdenkenden, Minderheiten und den Schwächsten der Schwachen. Wir werden unsere Freiheit verteidigen.

Trotz der nationalen und internationalen Geschehnisse ist der Haushalt 2016 keine Nebensächlichkeit, sondern die Basis des erfolgreichen Regierungshandelns im kommenden Jahr. Lesen Sie daher Details zu den wichtigsten Haushaltsbeschlüssen, dem zweiten Pflegestärkungsgesetz, der Förderung der Einbruchsicherung durch die KfW und meine am 13. November im Deutschen Bundestag gehaltene Rede zur Weiterentwicklung der Gewerbesteuer. Ich wünsche Ihnen dabei viel Vergnügen.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

12.11.2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch in den vergangenen Tagen hat es viele parlamentarische Entscheidungen gegeben, die ich Ihnen in diesem Newsletter gerne zusammenfassen möchte. Bestandteil dieses Newsletter sind die Asyl- und Flüchtlingspolitik, Hospiz- und Palliativmedizin, Suizidbeihilfe und die sogenannte "Flexirente".

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

17.10.2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

kein Thema bewegt die Menschen in Deutschland derzeit mehr als das Thema Flüchtlinge. Aus diesem Grund habe ich Ihnen die wichtigsten Beschlüsse der letzten Tage auf einen Blick zusammengestellt.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

02.03.2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in den ersten zwei Monaten des Jahres 2015 ist viel geschehen. Mit dem neuen Newsletter möchte ich Ihnen einen kurzen Einblick in die wichtigsten Entscheidungen geben.

Ich wünsche Ihnen eine gute Lektüre. Über Anmerkungen beziehungsweise Nachfragen freue ich mich. Zögern Sie nicht.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

20.12.2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in diesem Newsletter, dem letzten des Jahres 2014, sind die wichtigsten politischen Geschehnisse der letzten Wochen für Sie übersichtlich zusammengefasst. Wichtigste Themen in diesem Newsletter sind der Bundeshaushalt 2015, Markus Koobs letzten zwei Reden und ersten Delegationsreisen, der Gesetzentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, die neue EU-Kommission sowie Praktikumsberichte zweier Praktikanten und einiges mehr.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

22.09.2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit einem Jahr habe ich die Ehre und Freude, Sie im 18. Deutschen Bundestag vertreten zu dürfen. Am 22. September 2013 haben Sie mir zu 48,8 % aller Erststimmen verholfen und mir somit die Möglichkeit gegeben, mich für Sie und Ihre Interessen in Berlin einzusetzen. 365 Tage nach der Bundestags-wahl möchte ich Bilanz ziehen und fasse in diesem Newsletter gerne die wichtigsten parlamentarischen Vorgänge zusammen.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

15.07.2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in meinem aktuellen Brief aus Berlin geht es um aktuelle Politikentscheidungen, wie dem Lebensversicherungsreformgesetz, der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und der Sicherung des Bundeszuschusses für Jugend trainiert für Olympia. Weitere Themen sind der Eurobeitritts Litauens, die Lage im Irak und die BAföG-Reform.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

16.05.2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein zweiter Brief aus Berlin beginnt mit einem Bericht zu meiner ersten BPA-Fahrt. Darüber hinaus können Sie, wenn Sie möchten, meine erste Rede über familienpolitische Leistungen für Alleinerziehende nachlesen. Im weiteren Verlauf werden das Elterngeld Plus und die Gesetzinitiative gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel vorgestellt. Weitere Themen sind die vertrauliche Geburt, familienpolitische Leitlinien, die Europawahlen 2014, die sich verschlechternde Lage in der Ukraine sowie einige wichtige anstehende Jubiläen.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

20.03.2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es ist soweit: Mein erster "Brief aus Berlin" ist da! In ihm möchte ich die Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis regelmäßig über die politischen Entwicklungen in Berlin sowie über meine parlamentarische Arbeit informieren.

Herzliche Grüße

Ihr Markus Koob

Nach oben